Konfliktmediation für Unternehmen

Conflict Competence

Konfliktkompetenz wird immer mehr zur Schlüsselkompetenz für Führungskräfte. Sie zu entwickeln heißt aber nicht, Konflikte zu vermeiden. Unter Konfliktkompetenz verstehen wir die Bereitschaft und die Fähigkeit, mit unterschiedlich gearteten Konflikten souverän umzugehen. Dazu zählen wir einerseits die Fähigkeit, Konflikte zu erkennen, zu analysieren und zu bewältigen. Andererseits impliziert Konfliktkompetenz die Bereitschaft, Konflikte zuzulassen, auszutragen und in ihnen auch eine Chance für Transformationsprozesse zu sehen. Tiefergehende Konflikte benötigen nach unserer Erfahrung eine Konflikttransformation. Diese zielt auf die Versöhnung der Konfliktparteien ab und damit auf eine umfassende und nachhaltige Konfliktlösung.


Conflict Coaching

Das optimale Funktionieren von Organisationen hängt zu einem großen Teil von der Fähigkeit ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter ab, mit Konflikten konstruktiv umzugehen und sie erfolgreich zu lösen. Konflikte kommen in Unternehmen immer wieder vor und sind normaler Bestandteil von Arbeits- und Führungsprozessen. Konflikte geben den Beteiligten die Möglichkeit, sich mit den jeweiligen Problemen bewusst auseinander zu setzen. Wenn sich die Fronten jedoch schon verhärtet haben, ist eine Konfliktlösung ohne eine neutrale Vermittlung oder ohne fachliche Anleitung selten noch zu erreichen. Oft eskalieren derartige Konflikte schließlich genau dann, wenn sie am unpassendsten sind: In Krisensituationen, die dadurch noch weiter verschärft werden.

Ein konfliktauflösendes Coaching lenkt den Blick auf die Mechanismen, die den nicht lösbaren Kreislauf verursachen und hilft, ihn zu durchbrechen.

Langfristig bietet ein professionelles Konfliktcoaching die notwendigen Hilfsmittel, eine grundsätzliche Konfliktkultur auszubilden, die es Kollegen und Mitarbeitern ermöglicht, eigenständig und konstruktiv mit künftigen Schwierigkeiten umzugehen und diesen idealerweise sogar vorzubeugen.

Wir verstehen Konfliktberatung als Hilfe zur Selbsthilfe, d.h. beraten die Führungskraft so, dass sie ihre Konflikte nach außen hin selbständig bearbeiten kann.


Versöhnungsarbeit

In vielen Konflikten erniedrigen, verletzen oder schaden sich die Konfliktparteien gegenseitig. Oftmals ist nach der Beilegung des Konfliktes eine normale Beziehung nicht mehr möglich. Das belastet nachhaltig die Zusammenarbeit, den gesamten Arbeitsprozess und das Betriebsklima und gefährdet so den Erfolg von Projekten bis hin zum Unternehmenserfolg. Hier setzt die Versöhnungsarbeit an, mit dem Ziel des Frieden-Schließens, der Wiederherstellung normaler Beziehungen und der Vergebung.

Bemühungen um Versöhnung haben in der Regel aber erst dann Raum, wenn der Konflikt entschieden ist. Die Konfliktlösung ist die Voraussetzung für Versöhnung.

Die erfahrenen Mediatoren der CC Czwalina Consulting AG begleiten die Konfliktbeteiligten im Versöhnungsprozess nach einem von Johannes Czwalina entwickelten, bewährten Versöhnungsmodells und leiten dazu an, die Chance eines gelösten Konflikts positiv zu nutzen und durch Versöhnung der Konfliktparteien eine Wende einzuleiten zu einer positiven, dauerhaften Grundhaltung des gegenseitigen Vertrauens und der Bereitschaft, zueinander zu stehen und miteinander die Zukunft zu gestalten. Dort, wo es im Kleinen oder Großen gelingt, Versöhnung zu stiften, erwächst Offenheit und Zuversicht als Basis für die weitere Zusammenarbeit und gemeinsamen Erfolg.