Publikationen

»Ich glaube, dass jeder Mensch eine unverwechselbare Kombination von Stärken und Schwächen,
von Talenten und Eigenheiten besitzt. Mit dieser Unverwechselbarkeit korrespondiert auch eine „Lebensaufgabe“,
zu der genau jene Charaktereigenschaften benötigt werden.«
Johannes Czwalina

Karriere machen ohne Reue

Schaffen Sie Lebensqualität – trotz Leistungsdruck

Johannes Czwalina, Dittrich Verlag (Herausgeber) | 244 Seiten| Kartonierter Einband (Kt)

Erscheinungsdatum 11.05.2020 | ISBN 9783947373529

Work-Life-Balance: so lautet das Zauberwort, das heute noch gegen den Burnout ins Feld geführt wird. Doch diese Balance zwischen Leistungsdruck und Lebensqualität zu halten gelingt im Berufsalltag nur den wenigsten.
Johannes Czwalina bietet einen soliden Ratgeber, der praxisnah eine Brücke zwischen wichtigen Werten und der Mobilisierung der eigenen Ressourcen bis zur erfüllenden Karriere schlägt, und dabei auch an Tabus rührt.
Wie Sie sich berufliches Weiterkommen leisten, ohne sich selbst aufzugeben, wie Sie die Kontrolle über Ihr Leben behalten, statt sich fremdbestimmt den Gesetzen des Markts zu unterwerfen zeigen zahlreiche Beispiele aus dem Beratungsalltag des Autors. Wer die Entspannung nicht mitnimmt in den Arbeitsalltag, wer die Re-Aktion zwischen Markt und Mensch nicht kennt, wird auf Dauer verschleißen. Es reicht nicht, sich für den neuen Yoga-Kurs anzumelden: man muss gezielt lernen, zu entspannen, loszulassen, abzugeben …
Checklisten und Übungen machen das Buch zu einem wichtigen Leitfaden, mit dem Sie Ihr Leben, nicht nur den Arbeitsplatz reorganisieren!

Eine Pflichtlektüre für alle Menschen mit Verantwortung.

Nie geht es nur um Vergangenheit

Schicksale und Begegnungen im Dreiland 1933-1945

Wolfgang Benz, Johannes Czwalina, Dan Shambicco, Dittrich Verlag (Herausgeber) | 504 Seiten | Gebunden

Erscheinung 15. Dezember 2018 | ISBN 9783947373307

Heute gibt es nur noch wenige Zeitzeugen, die den Zweiten Weltkrieg mit- und überlebt haben. Schon bald werden wir nur noch Berichte aus zweiter Hand hören können. Im vorliegenden Buch erzählen ehemalige Flüchtlinge, deren Heimat in der Zwischenzeit das Dreiländereck geworden ist oder deren Fluchtweg diese Gegend gekreuzt hat, von ihren schrecklichen Erlebnissen, von Feigheit und Denunziation aber auch von Mut und Hilfsbereitschaft. Unter den Beiträgern befinden sich nicht nur letzte Überlebende des Holocaust und deren Kinder, sondern auch Nachkommen von Tätern, die selbst unter den Verbrechen ihrer Vorfahren leiden. Die Vergangenheit und die Gegenwart können nicht getrennt betrachtet werden, sondern die Gegenwart kann nur aus der Kenntnis der Vergangenheit heraus verstanden und bewältigt werden.

€ 19,90 / CHF 23.90

»Wenn ich nochmal anfangen könnte …«

Menschen erzählen

Johannes Czwalina, Dittrich Verlag (Herausgeber) | 296 Seiten | Taschenbuch oder gebundenes Buch

Erscheinungsdatum 01.10.2018 | ISBN 9783947373208

Was macht das Leben eigentlich lebenswert? Wie ein roter Faden zieht sich diese essentielle Frage durch das Buch. Jeder Mensch wird sie ganz individuell für sich beantworten können. Es gibt aber Themen, die uns alle berühren. Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Großzügigkeit und Wahrhaftigkeit. Sind die Träume aus der Kinderzeit verwirklicht worden? Welche Sehnsüchte sind noch nicht gestillt? Habe ich die richtigen Prioritäten gesetzt, etwa den Beruf über alles gestellt und dabei die Familie vergessen? Wie kann ich nach einer Krankheit wieder neu beginnen?
Diesen und anderen Fragen stellen sich prominente (u.a. Horst Eckel, Frederik Willem de Klerk, Hans Joachim Schellnhuber, Peter Hahne) und andere Beiträger. Die Texte fordern zum Nachdenken über das eigene Leben heraus: intelligent, hinterfragend und zutiefst Mut machend.

ab € 16,60 / ab CHF 19.90

Die Wirklichkeit einblenden!

Wege zum Frieden

Johannes Czwalina, Dittrich Verlag (Herausgeber) | 416 Seiten | Hardcover

Erscheinungsdatum 01.03.2017 | ISBN 9783943941715

Nach dem Zweiten Weltkrieg blieben in Europa viele Traumata, unter anderem des Holocaust und des Gulags, unverarbeitet und haben eine Grundstimmung hinterlassen, die neu aufbrechender Gewaltbereitschaft gegenüber immer weniger geistige Widerstandskraft entgegenzusetzen hat.

Das vorliegende Buch reflektiert kritisch die Folgen unzureichender Aufarbeitung und zeichnet die Konsequenzen dieses Defizits für die nächsten Generationen nach. Es ruft zur Vergangenheitsbewältigung ebenso wie zur Versöhnung auf und zeigt, dass die gründliche Aufarbeitung von traumatischen Ereignissen der Vergangenheit der Erfolgsfaktor für die Bewältigung von Gewaltkonflikten in der Gegenwart ist.

Vom Glück zu arbeiten (2. Auflage)

Warum eine würdevolle Beschäftigung so wichtig ist

Johannes Czwalina, Clemens Brandstetter, Frankfurter Allgemeine Buch (Herausgeber) |
200 Seiten | Hardcover mit Schutzumschlag

Erscheinungsdatum September 2015 | ISBN 9783956010996

Wege zu einem erfüllten Arbeitsleben

Unsere Arbeitswelt bietet ein bizarres Bild: Während die einen vor Überarbeitung fast zusammenbrechen und aus Angst, den Job zu verlieren, am liebsten gar nicht mehr ihr Büro verlassen wollen, finden die anderen keine Arbeit mehr, mit der sie finanziell über die Runden kommen. Und die Zahl derer, die auf dem Arbeitsmarkt gar keine Chance mehr haben, wächst täglich. Erfüllung in ihrem Job empfinden nur noch die allerwenigsten.

Das Schweigen redet

Die Erbschaft des Verstummens: Auswirkungen und Auswege

Johannes Czwalina, Brendow Verlag (Herausgeber) | 272 Seiten | Gebunden

Erscheinungsjahr 2013 | ISBN 9783865064622

Das Schweigen brechen durch Vergebung

Das Schweigen prägt oft unseren Umgang mit vergangenen Ereignissen. Das größte Beispiel für gescheiterte Vergangenheitsbewältigung ist das Schweigen der Generation des Zweiten Weltkriegs. Der frühere Pfarrer Johannes Czwalina bricht dieses Schweigen. Der nunmehr als Unternehmensberater tätige Czwalina lässt sowohl Täter (z.B. Hitlers Privatsekretär Martin Bormann) als auch Opfer zu Worten kommen, die er persönlich kennen gelernt hat. Auch das Schweigen der Täterkinder (des Sohnes Martin Bormanns) und das der Opferkinder (z. B. Helen Epstein) wie auch das Schweigen von Kirche und Gott geraten in den Fokus. Noch heute wird verhängnisvoll geschwiegen, etwa in Anbetracht des Terrors der RAF und der Stasi. Auch das Erstarken neonazistischer Gruppen geht auf verschwiegene Schuld zurück. Czwalina geht auf theologische Lösungsansätze ein und betrachtet auch außereuropäische Versöhnungsmodelle wie die südafrikanische Wahrheits- und Versöhnungskommission.

Wer mutig ist, der kennt die Angst

Ein leidenschaftliches Plädoyer gegen Feigheit, Charakterlosigkeit und Opportunismus

Johannes Czwalina, Brendow Verlag (Herausgeber) | 192 Seiten | Gebunden

Erscheinungsjahr 2008 | ISBN 9783865062123

Zivilcourage und Integrität sind die Kardinaltugenden für nachhaltiges seelisches Wohlergehen, auch wenn sie mit kurzfristigen Nachteilen verbunden sein können. Johannes Czwalina, ehemals Großstadtpfarrer in Basel und heute Leiter einer der renommiertesten Consulting-Agenturen im deutschsprachigen Raum, macht diesen Zusammenhang deutlich anhand von Szenen aus Wirtschaft, Geschichte und Privatleben. Er zeigt konkret auf, wie man aus den eigenen Ängsten heraustreten und couragiert auftreten kann. Aus seiner langjährigen Beratungspraxis, unter anderem in den Chefetagen deutscher und Schweizer Top-Unternehmen, nennt er Beispiele dafür, welchen Schaden Opportunismus und Zuschauermentalität für den Einzelnen und die Gesellschaft haben. Denn auch in einer Bürgergesellschaft ist Zivilcourage der Schlüssel zur Freiheit.

€ 15,95 / CHF 23.90